Datum


26. April 2017


Kalender


<< April 2017 >>
mo di mi do fr sa so kw
          1 2 13
3 4 5 6 7 8 9 14
10 11 12 13 14 15 16 15
17 18 19 20 21 22 23 16
24 25 26 27 28 29 30 17




 

 

 

Sponsoren


Dieses Projekt wird von dem Landschaftsverband Lüneburg gefördert.

 

 

 


Ihre Werbung?


Hier könnte ihre Werbung erscheinen.

Info:
info@kultur-tribuehne.de

 

Theater/Kleinkunst

Theater/Kleinkunst


Halt die Klappe wir müssen reden

Kabarett von und mit Frederic Hormuth

Manche meinen, Impfungen machen krank und Horst Seehofer macht
einen guten Job. Hormuth meint, es ist eher andersrum. Draußen im Land
tobt der Meinungskampf zwischen Abendlandrettern, Morgenmuffeln,
Veganern, Bio-Burgern, Helikopter-Eltern und Burnout-Opfern. Die, und
noch mehr, packt Hormuth verbal am Schlafittchen und schüttelt sie
durch, bis man über sie lachen kann. Er serviert überraschende
Wahrheiten als knackige Pointen in den Geschmacksrichtungen „bitter“
und „süßsauer“.
Hormuth erzählt, was all das mit Mammuts zu tun hat und mit David
Copperfield. Außerdem klärt er die Frage, warum Leute wählen dürfen,
die schon lange nicht mehr Auto fahren dürfen. Und warum ein Bodyguard
vorm Wahllokal keine Lösung ist.
Zwischendurch haut er abwechselnd in die Tasten oder auf den Buzzer.
Letzteres, um mit seinem akustischen Notaus-Brummer für Ruhe zu
sorgen. Und Ersteres, um mit seinen legendär schmissigen Song-
Ohrwürmern gleich wieder einzuheizen.
Verbraucherhinweis für Allergiker: Dieser Abend kann Meinung enthalten.
Der Mannheimer Morgen schrieb über das Programm: „Äußerst gelungen…
ein Erlebnis…. es ist wohl die beste Premiere, die er jemals hingelegt
hat. Auch ernsthaft immer lustig… zwanglos, anregend.“
Frederic Hormuth hat Ende der Neunziger bereits mehrere wichtige Preise
gewonnen, unter anderem beim Passauer Scharfrichterbeil, dem Münchner
Kaktus oder dem Schwarzen Schaf vom Niederrhein. 2015 gewann er in
Bayern den seit 20 Jahren vergebenen "Hallertauer Kleinkunstpreis“.
Biographie
Frederic Hormuth wurde freiwillig in Mannheim geboren und lebt mittlerweile noch
freiwilliger in Heppenheim an der Bergstrasse. Bundesweit ist er mit seinen
Soloprogrammen seit Ende der Neunziger auf Kleinkunstbühnen (und
Großkunstbühnen… und Bühnen ohne Bühne…) unterwegs.
Als Texter beliefert er beispielsweise das Mannheimer Kabarett “Dusche”, Christoph
Brüske oder Bülent Ceylan, denen er seine besten Pointen verkauft. Nicht alle
natürlich.
Außerdem ist er als Regisseur, Musiker, leidenschaftlicher Zuschauer und Konsument
von Fruchtsaftschorlen im Kleinkunst-bereich tätig. Ausgezeichnet ist er auch, unter
anderem als Träger des Kleinkunstpreises des Landes Baden-Württemberg, des
Passauer „Scharfrichterbeils“, des Münchner „Kaktus“ und des „Schwarzen Schafes
vom Niederrhein“. Er trägt die Preise mit Fassung.

 

Termine
#1 Beginn: 07.03.2017 Um 20:00
  Ende: 07.03.2017 Um 22:00
Weitere Informationen
Veranstalter
TriBuehne e.V.

Geschäftsstelle TriBuehne e.V.
Brückstr. 7
29664 Walsrode

Tel. 05161-989721
Fax. -989727

info@kultur-tribuehne.de

Geschäftsführung:
Sandra Zwischenbrugger- Meyer

Vorstandsvorsitzender:
Karl-Heinrich Hofius
05161-910311
http://www.kultur-tribuehne.de
Veranstaltungsort
Bad Fallingbostel



Veranstalterdetails
VVK: WZ Ticketcenter 05161-600533, Buchhandlung Raufeisen 05162-5983

Kursaal
Sebastian-Kneipp-Platz 1
29683 Bad Fallingbostel




Bildergalerie
Keine Bilder gefunden!